Beiträge von Dianara

    Huhu ihr,

    ich muss uns beide für heute Abend leider sehr kurzfristig entschuldigen, wir schaffens nicht rechtzeitig nachhause...

    Wir haben beide neue Jobs seit Oktober, da läufts noch net so mit pünktlich Feierabend machen :(

    So sorry!


    Diana & Chris

    Danke für die Blumen :)


    Ich versteh gar nicht, warum du jetzt schnippisch wirst, Steve :P Ich habe dich nicht kritisiert, ganz im Gegenteil, ich schätze dich sehr als Raidleiter, ich glaube das ist der Hauptgrund, warum ich den Bogen nicht schon längst hingeschmissen habe :)


    Ich hoffe sehr das sich nach all den Diskussionen einige an den Kopf fassen und teileweise zu dem Schluss kommen das es ohne gewisse Eigeninitiative nicht so weiter gehen kann.

    Das hoffe ich auch, wirklich!


    Ich habe jetzt lang drüber nachgedacht. Ich will euch natürlich nicht einfach hängen lassen. Ich muss den Raid nur für mich neu einordnen und sehen, wie sich das in nächster Zeit entwickelt :)


    LG, Diana

    Dianara und Bagran

    Dann erklärt doch mal nen guten Mittelweg, den wir finden hier keinen zwischen Erfolgsorientiertem und Progress Raid. Unsere Mitglieder sind alle anders gestrickt und es ist ultra schwer hier den richtigen Weg zu finden.

    Wir haben es auf die leichte Tour gemacht, war nicht richtig, wir haben es angeschraubt, war nicht richtig. Haben wieder locker gelassen, war nicht richtig. WAS ist der richtige Weg bei einer so vielschichtigen Mitgliederzahl. Irgendwem ist immer auf die Füße getreten.


    Wir werden die Richtlinien bzw Regel nicht weiter groß verändern. Wir sind der Meinung so wie sie bis dato geändert wurden sind diese gut angepasst auf unsere Mitglieder.

    @Steve

    Es gibt in dieser Konstellation keinen "Mittelweg", jedenfalls nicht, wenn nicht jeder versucht, sich zu verbessern.

    Ich weiß auch nicht, was immer auf dem bösen Wort "Progress" rumgeritten wird. Ich habe grad schon was dazu geschrieben.


    Ich will auch keine Unruhe reinbringen, im Gegenteil. Ich wollte nur wissen, wie der Raid sich sieht und ob jeder sein Bestes dazu beitragen möchte, insgesamt besser zu werden. Ich bin ganz ehrlich, mir macht das so keinen Spaß mehr, was ich aber nicht euch als Raidleitung oder den Raidmitgliedern ankreide, mir ist das so einfach zu wenig.

    Progress bedeutet nur Fortschritt. Also ist unterm Strich alles Progress, was einen neuen Boss einüben und legen bedeutet. Unabhängig vom Schwierigkeitsgrad. Hat also mit der eigentlichen Diskussion rein gar nichts zu tun.


    Unter erfolgsorientiert verstehe ich, was ich eben oben schon geschrieben habe. Und was nicht "möglichst schnell" ist, ist halt meiner Meinung nach nur spaßorientiert, um bei diesen Worten zu bleiben.


    Es hat alles und jeder seinen Platz in diesem Spiel, wenn man etwas erreichen möchte, muss man wie überall im Leben etwas dafür tun.

    Guten Morgen :)


    Kann ich so unterschreiben, aber wir können ja nun niemanden zwingen, da wäre es schon, wenn die Leute auch etwas Eigeninitiative an den Tag legten, z. B. in dem man einfach mal fragt, ob ewentül ggf. jemand bereit wäre, sie mitzunehmen. Allerdings gehörte zugegebenermaßen auch ich zu denen, für die das Thema "Logs" rotes Tuch ist, werde da aber mal über meinen Schatten springen und mir jemanden aus der SG-X schnappen, denk ich.

    Selbstverständlich könnt ihr niemanden zwingen, das wäre auch der falsche Weg, Eigeninitiative ist hier gefragt, wie du schon sagst.

    Es wird ja auch keiner gezwungen HC raiden zu gehen, wenn man nicht genug Zeit hat, oder keine Lust auf bestimmte Inhalte hat, oder was auch immer, kann man ja auch NHC raiden.


    Was ich wollte ist ne klare Zielsetzung. Und dazu gehören eben auch Voraussetzungen, die von jedem einzelnen erfüllt werden müssen. Dafür entscheidet man sich, wenn man sich für einen Schwierigkeitsgrad entscheidet. Wenn es z. B. heißt, wir wollen HC in naher Zukunft clearen, dann gibt es u. a. die von mir oben genannten Möglichkeiten, um sich zu verbessern. Wenn das aber nur einige wenige im Raid nutzen, dann wird dieses Ziel nicht erreichbar sein, weil es nie eine homogene Gruppe sein wird. So wird es immer die geben, die (viel) mehr machen, und dadurch die anderen "mitziehen".


    Für mich ist der Raid so leider nicht das Richtige. Wahrscheinlich habe ich euer Ziel einfach nicht richtig verstanden, wenn es für die meisten anderen klar ist...


    LG, Diana

    Danke für deine Antwort Steve.


    Ich verstehe unter erfolgsorientiert, dass man "möglichst schnell" HC clear macht, was ja das Ziel ist, wie du sagst, und dann auch mal in Mythisch reinschaut, wenn die knappe Raidzeit 1x pro Woche es zulässt. Die Instanz ist mittlerweile die 9. ID offen und wir haben grad mal 4 von 10 Bossen gelegt. Das ist meiner Meinung nach eher spaßorientiert - bloß dass bisher der Spaß ein wenig untergegangen ist ^^


    Zu den Logs: Diese sind essentiell, um sich zu verbessern. Ich hatte ja vorgeschlagen, sich an jemand Erfahrenes zu wenden, wenn man nicht weiß, wie man sie liest. Der WoWAnalyzer ist sicher auch ein gutes alternatives Tool, allerdings ist er zumindest für den Beastmaster nicht auf dem aktuellen Stand.

    Am besten ist es immer wenn alle die gleichen Ziele und Interessen verfolgen. Ich glaube wir wissen aber gar nicht welche Ziele unsere Member haben. Wusstes ihr vorher dass Elieanora z.B. kein Progress gehen will? Ich weiß nicht wieviel Zeit und Kraft die Leute für welche Ziele investieren möchten. Wäre vielleicht mal hilfreich eine Bestandsaufnahme z.B. in Form einer anonyme Umfrage zu machen wie sich die Leute den Raid vorstellen und daraufhin dann die Vorgaben und Regeln machen.

    Guten Morgen,


    ich nehme mal den zitierten Post von Ormogan als Einstieg für meinen Text.

    Ich sehe es ganz genauso, ein Raid kann nur erfolgreich sein, wenn alle die gleichen Ziele haben und jeder seinen Teil dazu beiträgt, um diese gemeinsam zu erreichen. Kurz und knapp, bei uns ist das definitiv nicht so...!


    Wie ich den Diskussionen / Forenbeiträgen in der letzten Zeit entnehme, ist wohl einfach nicht wirklich klar, wo der Dunkelläufer-Raid hin will. Da wäre m. M. ein klares Statement von Seiten der Raidleitung angebracht.

    Ich kann nur für mich sprechen, aber für mich ist ein "erfolgsorientierter" Raid etwas ganz anderes, als was wohl viele unserer Raidteilnehmer darunter verstehen (ich spreche ausdrücklich nicht von Progress, da sind wir meilenweit von entfernt, wie ja auch schon einige andere angemerkt haben).


    Für mich gehört zu erfolgreichem Raiden, dass jeder einzelne an sich und seinem Charakter arbeitet, um sein bestmögliches zum gemeinsamen Erfolg beizutragen.

    Dazu gehört neben Klassenverständnis ausdrücklich die Charakterpflege, dafür gibt es die bekannten Möglichkeiten, z. B.:

    • jede Woche ein paar höhere M+ Dungeons laufen (itemlevel der Wochenkiste beachten)
    • zusätzlich Random-Raids laufen, um Lücken im Gear zu schließen - sowohl im nhc-Schwierigkeitsgrad oder nach unserem Raidabend auch bei den verbliebenen hc-Bossen
    • Beschäftigung mit den eigenen Logs - hier helfen Neulingen bestimmt ein paar alte Hasen, um diese richtig zu lesen und damit zu arbeiten - es kann nicht angehen, dass etliche unserer Raidteilnehmer seit vielen Monaten so gut wie immer und bei allen Bossen graue Logs schreiben, so kommen wir nicht weiter. Daran muss dringend gearbeitet werden.

    Zu gestern bezüglich Raiddisziplin:

    Ja, die Stimmung war die vergangenen Raidabende eher schlecht... und ja, die Stimmung war gestern besser, gelöster... ABER: es ist genau das passiert, was ich schon befürchtet hatte, weil es erfahrungsgemäß immer so ist, es wurde m. M. wieder viel zu viel von viel zu vielen während der Bosskämpfe geredet.

    Hier schließt sich der Kreis und wir sind wieder bei "erfolgsorientiert vs. spaßorientiert". Meiner Meinung nach geht beides, aber zuerst muss der Erfolg kommen, man ist konzentriert, man lernt den Bosskampf, man optimiert sein Spiel, seine CDs und Movement..., dann kann man die Zügel wieder etwas lockern und der Spaß tritt in den Vordergrund, da kann man dann auch während der Bosskämpfe mal nen Witz machen, weil jeder weiß, was zu tun ist.


    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Ich hätte gerne eine klare Ansage von der Raidleitung, wo wir hinwollen und wie. Dann kann sich jeder entscheiden, ob er/sie den Weg mitgehen möchte mit allen Zugeständnissen oder ob man sich halt eben besser trennt. Auf Dauer wird die aktuelle Konstellation leider nicht funktionieren, das zeigt mir meine lange Raiderfahrung in WoW.


    LG, Diana

    Auch wenn ich mich jetzt wieder unbeliebt mache, aber wenn ich die Diskussion so verfolge, drängt sich mir die Frage auf, warum wir neue Heiler aufnehmen, wenn dadurch unsere Stammheiler gezwungen sind, DD zu spielen? Es bringt uns nicht viel, wenn bei einem HC Bosskampf jemand, der eigentlich heilen möchte und das auch am besten kann, dann auf DD umspecct und nur wenig Schaden macht.

    Der bessere Weg wäre doch, DDs zu suchen, die aushilfsweise auch heilen können und möchten. Oder .... ?

    Dormazain: Boots (Sockel), Trinket

    Sylvanas: Weapon (Leggy!), Shoulders (Sockel), Cloak, Ring


    Eye of the Jailer: Trinket, Chest (Sockel)

    Fatescribe Roh-Kalo: Gloves

    The Nine: Legs

    Painsmith Raznal: Helm (Sockel), Ring

    Kel'Thuzad: Neck, Bracers, Belt (Sockel)

    Sylvanas: Weapon (Leggy!), Shoulders (Sockel), Cloak, Ring


    Tarragrue: Chest (Sockel)

    Painsmith Raznal: Helm (Sockel), Ring

    Dormazain: Boots, Trinket (?)

    Kel'Thuzad: Neck, Bracers, Belt

    Eye of the Jailer: Trinket

    The Nine: Legs

    Fatescribe Roh-Kalo: Gloves


    wir haben gestern 2 gruppen zusammen bekommen :)


    unsere gruppe ist blutige tiefen m0 intime gelaufen und dann im anschluß noch nebel +2 intime... hat alles super geklappt und ich hoffe ich hab ein bissel helfen können was mechaniken etc. angeht...


    die 2. gruppe wollte erst mal hc laufen, vielleicht möchte jemand von den teilnehmern was zum abend sagen?


    danke an alle, hat spass gemacht :)

    sorry, hatte gedacht, du hast das bei uns im raid gepostet... gildenintern ist natürlich auch gut :)


    dann schauen wir mal, dass wir heute abend auch ins ts kommen :)

    ich fände es mit kalendergedöns besser, anders wirds dann eh immer nix ^^


    wir könnten ja mal nen tag suchen und erst mal raidintern fragen? oder habt ihr schon andere pläne?

    Dabei sollte man allerdings beachten, dass man keine "pet-attack-macros" auf seine Sprüche gelegt hat... beim Hexer ist das vielleicht gar nicht nötig, beim Beastmaster fast unumgänglich und damit funktioniert das "passive" Pet auf einem anderen Ziel natürlich nicht ;)

    Hier ein Unterbrecher-Makro, das das Fokusziel unterbricht, falls vorhanden, angreifbar und lebend... ansonsten wird das Ziel unterbrochen (Gegenschuss durch den eigenen Spellnamen austauschen):


    #showtooltip

    /use [@focus, exists, harm, nodead] Gegenschuss; Gegenschuss


    Sollte hoffentlich so funktionieren :)