Beiträge von Vaemar

    Dieser Post bezieht sich rein auf nHC und auf alte Raids vor dem Schwierigkeitsgrad Mythic.
    Meines Wissens nach funktioniert es aber nicht mehr.


    Zudem ist dies nicht auf eine Mythic-ID anwendbar.
    Sollte evtl. angemerkt werden. :)

    Der Erfolg ist schon abgeschlossen, nachdem ich einen müffeligen Menschen erstellt hab.
    Kann ja nicht mit ansehen, dass der Metaerfolg an einem einzigen Punkt scheitert. :)

    Archimonde


    archimonde1s1kdt.png




    Die Höllenfeuerzitadelle ist fast bezwungen, nur noch ein Boss steht zwischen uns und dem Erfolg über Gul'dans Schergen.
    Mit Archimonde steht uns aber natürlich der schwierigste Boss der Raid-Instanz gegenüber.
    Beachtet daher unbedingt die nachfolgenden Grafiken und Texte, um einen reibungslosen Kampfablauf zu gewähren.


    Adds haben in diesem Kampf "immer" die oberste Priorität.



    takzjpmv.png




    Wichtig: "Reiz der Flamme" ist in Phase I und II aktiv.
    Daher findet nach diesem Cast immer ein Positionswechsel statt.
    Achtet auf die von den Raidleitern gestellten Lichtsäulen, welche die Raidposition angeben.


    Merke: Start ist immer links...rechts...links...rechts...links...etc.




    Phase I / links


    archiphase1linksrkk5p.jpg




    Phase I / rechts


    archiphase1rechts91jyv.jpg




    Phase II / 70% Boss-HP



    Wichtig: "Gestiftetes Chaos" und "Gefesselte Pein" sind ab Phase II bis zum Ende des Kampfes aktiv.


    archiphase26yjqe.jpg




    Phase III / 40% Boss-HP



    Wichtig: "Netherverbannung" ist ab Phase III bis zum Ende des Kampfes aktiv.


    Gruppe 1: Netherverbannung 1+3
    Gruppe 2: Netherverbannung 2+4


    Wenn es länger als 4 Verbannungen dauert, kann eine "Opfergruppe" auserkoren werden,
    damit Archimonde evtl. die letzten Prozente Boss-HP verlieren kann.
    Wird vor dem nächsten Pull eingeteilt, sofern nötig


    Gruppe 1: betroffener Tank, 3-4 DD's, 1 Heiler
    Gruppe 2: betroffener Tank, 3-4 DD's, 1 Heiler


    Opfergruppe: betroffener Tank, 2-3 DD's


    archiphase3addspikh9.jpg




    Nether-Phase


    Wichtig: Ein ist immer ein Fernkämpfer zum verlangsamen des Leerensterns notwendig.


    archinetherxtkmw.jpg




    Phase IV / 25% Boss-HP



    Wichtig: "Höllische Verdammnisbringer" müssen sofort getötet werden und dürfen niemals zusammenstehen,
    da sie sich sonst langsam vollständig heilen.


    archiphase4xjj78.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Archimonde muss in Phase I zur Rangeposition schauen, damit der "Verdammnisfeuergeist" für diese erreichbar ist


    * Durch "Brandmal des Todes" erleidet ihr massiven Schaden, gefolgt von regelmäßigen Schaden,
    solange "Höllenfeuertodesrufer" leben


    * Der betroffene Tank und alle Spieler im Umkreis von 10 Metern werden von "Netherverbannung"
    in den wirbelnden Nether geschickt


    heilxhosu.png
    * Spieler, die nicht über "Licht der Naaru" verfügen, erleiden ansteigenden Schaden von "Entweihen"


    * Der Schaden von "Brandmal des Todes" wird erheblich durch "Schattenschlag" erhöht


    * Der gesamte Raid erleidet schweren Schaden, sobald "gefesselte Pein" bricht


    damage95q5r.png
    * Um zu verhindern, dass "Verdammnisfeuergeister" zu viel "Verdammnisfeuer" erzeugen, müsst ihr sie schnell töten


    * Richtet "gestiftetes Chaos" nur auf betroffene Spieler, niemals auf den ganzen Raid


    * Der gesamte Raid erleidet tödlichen Schaden, wenn mehrere Fesseln von "gefesselte Pein" gleichzeitig zerbrechen


    * Verhindert, dass "höllische Verdammnisbringer" "Höllenfeuer" wirken, indem ihr sie schnell tötet



    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Stand: Feb.2016

    Eine PDF des Guides zum Download gibt es hier:
    > Tacticguide HFC HC <

    Mannoroth


    mannoroth12cs9c.png




    Wir stehen zuerst einer Gruppe Teufelseiserner Beschwörer gegenüber, die Diener der Legion nach Draenor rufen.
    Nachdem sie bezwungen wurden, belebt Gul’dan Mannoroth wieder.
    Wenn Mannoroth 65% und 30% Gesundheit erreicht, überlädt Gul’dan die Teufelsspitzen,
    um den Grubenlord weiter zu verstärken.


    Näheres dazu ist den unteren Grafiken zu entnehmen.


    takzjpmv.png




    Phase I


    mannorothaddseuskv.jpg


    mannorothphase1ezs1i.jpg




    Phase II

    Achtung Tanks! Steht nicht mit dem Rücken zum Abgrund.


    Ab Phase II gibt es in regelmäßigen Abständen "Teuflischer Höllensturm".
    Dieser kündigt sich mit schwarzen Schatten auf dem Boden an, gefolgt von großen Teufelsfeuereinschlägen.
    Weicht diesem unbedingt aus, da er vor allem in Phase IV beträchtlichen Schaden an euch verursacht.


    mannorothphase2gkswv.jpg




    Phase III

    Achtung Tanks! Steht nicht mit dem Rücken zum Abgrund.


    mannorothphase3o2syr.jpg




    Phase IV


    Achtung Tanks! Richtet euch so aus, dass ihr nicht mit dem Rücken zum Plattformrand steht.
    Es gibt keine Säulen mehr, steht also nicht zu nah am Rand der Plattform !


    Der Raid sammelt sich ab Phase IV sofort an der linken oder rechten Seite des Bosses.
    Achtet auf Ansagen der RL !


    mannorothphase4uls76.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Während der Anfangsphase müssen nur "Verdammnislords" getankt werden


    * Sobald Mannoroth wiederbelebt wurde, bereitet euch auf "Glevenkombination" vor



    Glevenkombination


    * Die "Glevenkombination" besteht aus drei Zaubern: "Glevenstoß", "Massive Explosion",
    gefolgt von einem zweiten "Glevenstoß"


    * Diese Fähigkeiten werden mit ca 1,5 Sekunden Abstand gewirkt
    und "Glevenkombination" wird alle 30 Sekunden auftreten


    * "Glevenstoß" verursacht hohen Schaden am Tank und hinterlässt eine "Stichwunde",
    sollte der Tank keine aktive Mitigation verwenden (Schildblock o.ä.)


    * "Massive Explosion" wird den aktuellen Tank nach hinten stoßen und einen Debuff hinterlassen,
    der den Schaden der nächsten "Massiven Explosion" innerhalb von 45 Sekunden um 300% erhöht


    * Tank I nimmt also den ersten "Glevenstoß" und wird durch "Massive Explosion" nach hinten geschleudert, dann spottet Tank II und nimmt den zweiten "Glevenstoß"


    * Der Rückstoß durch "Massive Explosion" ist enorm, ihr solltet euch also so positionieren,
    dass ihr mit dem Rücken zu einem Pfeiler steht und nicht von der Plattform geschleudert werden könnt.



    *Wenn Mannoroth bei voller Stärke ist, achtet darauf, nicht von "Teuflischer Höllensturm" getroffen zu werden


    * Achtet darauf, keinen Schaden durch "Verstärkter teuflischer Höllensturm" (Phase IV) zu erleiden,
    nachdem Gul’dan Mannoroth vollständig verstärkt hat


    heilxhosu.png
    * Vermeidet es, "Mal der Verdammnis" auszulösen, während ihr in der Nähe von anderen Spielern steht


    * Sobald Mannoroth wiederbelebt wurde, sammelt euch für "Mannoroths Blick"


    * Wenn Mannoroth bei voller Stärke ist, achtet darauf andere Spieler zu heilen,
    die von "Schattenmacht" weggestoßen werden


    * Achtet darauf, keinen Schaden durch "Verstärkter teuflischer Höllensturm" (Phase IV) zu erleiden,
    nachdem Gul’dan Mannoroth vollständig verstärkt hat


    damage95q5r.png
    * Vermeidet es, "Mal der Verdammnis" auszulösen, während ihr in der Nähe von anderen Spielern steht


    * Sobald Mannoroth wiederbelebt wurde, sammelt euch für "Mannoroths Blick"


    * Achtet darauf, keinen Schaden durch "Verstärkter teuflischer Höllensturm" (Phase IV) zu erleiden,
    nachdem Gul’dan Mannoroth vollständig verstärkt hat


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Tyrannin Velhari


    tyrant-velhari1bss0t.png




    In der ersten Phase solltet ihr so wenig wie möglich laufen, um den Schaden zu verringern.
    Lauft zu den Nahkämpfern, wenn ihr von Edikt der Ächtung betroffen seid.
    Steht alleine, wenn ihr von Vernichtender Schlag fixiert werdet.
    Weicht ebenso den Runen von Infernaler Sturm und Sengendes Feuer aus.


    In der zweiten Phase sammelt ihr euch in einem Camp. Die Spieler, die dass Quell der Verderbnis bekommen,
    laufen zu einem anderen Camp.
    Die Standpunkte der Camps sind festgelegt und der entsprechenden Taktik-Grafik zu entnehmen.
    Unterbrecht die Heilung des Vorboten vom uralten Vorboten.


    In Phase drei wird der Boss ständig weiter bewegt, da unter dem Tank eine Fläche entsteht, die Schaden verursacht.
    Tötet den uralten Souverän schnell, um Schutz des Souveräns auf dem Boss zu vermeiden.



    takzjpmv.png




    Phase I


    velhariphase1-sturmzysw8.jpg


    velhariphase1-schlagwwst4.jpg


    velhariphase1-add6tsu1.jpg




    Phase II


    velhariphase2f2sum.jpg




    Phase III


    velhariphase3h3s78.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Spottet bei 2 Stapeln des "Siegel des Verfalls"


    * Stellt den Boss in der zweiten Phase in die Mitte der beiden Camps (siehe Grafik Phase II)


    * Zieht den Boss in der dritten Phase immer aus dem "bedudelten Boden"


    heilxhosu.png
    * Beachtet, dass ihr die Spieler in der zweiten Phase nicht auf 100% heilen könnt


    damage95q5r.png
    * Macht viel Schaden in der zweiten Phase, um diese zu verkürzen


    * Tötet den Vorboten der dritten Phase möglichst schnell


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Socrethar der Ewige


    socretar12ysiv.png


    Zuerst zerstören wir das Seelengebundene Konstrukt, damit der eigentliche Boss Socrethar erscheint.
    Wenn das Konstrukt stirbt geht es in die nächste Phase und wird dann von einem der Tanks gesteuert.
    Dazu kommen noch Portale mit drei verschiedenen Farben.
    Wir sammeln uns gekuschelt beim roten Portal, denn dort kommt der Dominator der Sargerai heraus,
    den wir möglichst schnell töten müssen.
    Achtet die ganze Zeit darauf den Boss zu unterbrechen, wenn er Vorherrschaft geltend machen wirkt,
    da dieser sonst wieder in das Konstrukt springt.
    Aus dem Violetten Portal kommen Seelenrufer der Sargerai, die wir ebenfalls möglichst schnell töten.
    Spieler die von Hetzenden Seelen fixiert werden, sollten darauf achten nicht getroffen zu werden.
    Spieler mit Gabe der Man'ari laufen soweit aus der Gruppe, bis der grüne Kreis keinen anderen Spieler mehr trifft.
    Nahkämpfer werden davon nie betroffen sein.


    takzjpmv.png


    Steuerung vom "Seelengebundenen Konstrukt"


    socretharmkpgi.png


    Im Konstrukt könnt ihr vier Fähigkeiten nutzen: "Schallender Schlag" , "Flüchtige Teufelskugel" ,
    "Teufelsgefängnis" und "Teufelsfeueransturm".
    Dabei verursachen die Fähigkeiten 50% weniger Schaden, wenn ein Spieler das Konstrukt steuert.
    Trotzdem solltet ihr beachten, dass ihr euren Mitspielern mit den Fähigkeiten Schaden zufügen werdet, wenn ihr sie trefft.
    Setzt die Fähigkeiten also mit Bedacht ein.


    Stürmt auf das blaue Portal zu, sodass die Feuerspur zwischen dem Portal und der Gruppe liegt.
    Die "Hetzenden Seelen" werden dort verlangsamt und bekommen Schaden.
    Sie sterben meist bevor sie die Gruppe erreichen oder haben dann zumindest sehr wenig Lebenspunkte.
    Man kann die "Hetzenden Seelen" auch mit dem "Teufelsgefängnis" einsperren,
    allerdings befreien sie sich nach einer gewissen Zeit wieder. Achtet also immer darauf, dass eine Feuerspur am Portal liegt. Kommt den "Hetzenden Seelen" aber nicht zu nahe, da sie Schaden am Konstrukt verursachen.
    In der übrigen Zeit tötet ihr die "Seelenrufer der Sargerai" bzw. den "Dominator der Sargerei".
    Ist keiner von beiden aktiv, schlagt ihr mit dem Kontsrukt auf Socrethar ein.


    Phase I / Konstrukt-Phase


    socrep10xsrg.jpg



    Phase II / Portal-Phase


    socrep2b5sp9.jpg


    In regelmäßigen Abständen wechseln die Portale und spawnen auf der gegenüberliegenden Seite.
    Beispielpositionen (können variieren) sind der Grafik zu entnehmen.
    Der Start der Portal-Phase ist niemals gleich, achtet daher auf Ansagen der Raidleitung.


    socreportaleahsa3.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Spottet das Konstrukt nach jedem "Schallenden Schlag" um die Stapel gleichmäßig aufzuteilen


    * Tankt den Boss in der zweiten Phase am roten Portal und spottet den "Dominator der Sargerai" schnell


    heilxhosu.png
    * Achtet auf den Schaden von der "Apokalypse"


    * Achtet auf den Schaden von der "Gabe der Man'ari"


    damage95q5r.png
    * Achtet auf die "Hetzenden Seelen" und tötet diese, wenn sie zu nah an die Gruppe kommen.
    Lasst euch aber nicht von ihnen treffen.


    * Lauft mit der "Gabe der Man'ari" aus der Gruppe


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Xhul'horac


    xhulhoracn0sm7.png




    Zwei Portale befinden sich in Xhul’horacs Raum. Das eine wird durch Leerenmagie
    und das andere durch die Teufelsmagie der Legion gespeist.
    Xhul’horac wird als Erstes das Teufelsportal aktivieren, was ihm dämonische Fähigkeiten verleiht,
    mit denen er zunächst wilde Feuerteufel und dann Akkelion die Speerspitze beschwört.
    Nachdem Akkelion besiegt ist, wird Xhul’horac das Leerenportal aktivieren, was ihm Leerenfähigkeiten verleiht,
    mit denen er instabile Leerenscheusale und Omnus beschwört.
    Wenn Omnus besiegt ist, erhält Xhul’horac sowohl Teufels- als auch Leerenenergie
    und kann schnell zwischen beiden Elementen hin- und herwechseln.
    Sobald seine Gesundheit auf 20% sinkt, absorbiert er die Macht beider Portale vollständig und muss schnell besiegt werden.



    takzjpmv.png




    Phase I


    Achtung Tanks! Steht nicht mit dem Rücken zum Abgrund.

    xhulphase108sz0.jpg




    Phase II

    Achtung Tanks! Steht nicht mit dem Rücken zum Abgrund.


    xhulphase2gls2t.jpg




    Phase III


    xhulphase3h8sfc.jpg




    Phase IV


    xhulphase4feshs.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Wenn Xhul’horac "Teufelsschattenverschiebung" erhält, solltet ihr euch abwechseln,
    damit nur einer von "Leerenstoß" und der andere von "Teufelsschlag" getroffen wird,
    um "Teufelsschattenvernichtung" zu verhindern


    * "Verheerender Blick" und "Teuflischer Schlaghagel" verursachen ansteigenden Schaden mit jedem Treffer
    und erhöhen den Schaden von "Leerenstoß" und "Teufelsschlag" dramatisch


    * Ein Sturz von Xhul’horacs Plattform ist tödlich! Vorsicht vor dem Rückstoß von "Leerenstoß" und "Teufelsschlag"


    heilxhosu.png
    * Wenn Ihr von "Dämonenketten" betroffen seid, entfernt Euch von anderen betroffenen Spielercharakteren


    * Schließt das "Schwarze Loch", indem Ihr Euch gemeinsam mit andern Spielercharakteren in ihre Mitte bewegt,
    um den Schaden von "Singularität" aufzuteilen


    * "Überwältigendes Chaos" fügt dem Schlachtzug schweren Schaden zu


    damage95q5r.png
    * Unterbrecht "Teufelskugel" oder fangt sie ab, solange Ihr nicht "Leerenberührt" seid,
    um ein Ausbreiten von "chaotischem Teufelsfeuer" zu verhindern


    * Wenn Ihr von "Dämonenketten"betroffen seid, entfernt Euch von ebenfalls betroffenen Spielercharakteren


    * Schließt das "Schwarze Loch", indem Ihr Euch gemeinsam mit andern Spielercharakteren in ihre Mitte bewegt,
    um den Schaden von "Singularität" aufzuteilen


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Teufelslord Zakuun


    fel-lord-zakuun1u9sj7.png




    Ihr solltet darauf achten, nicht zu nah am Teufelskristall zu stehen.
    Es werden bis auf einen alle krachenden Risse geschlossen.
    Der letzte sollte sich "immer" in der Nähe vom Tor befinden.
    Solltet ihr von latenter Energie betroffen sein, weicht den Wellen der Zerstörung unbedingt aus,
    da dies sonst tödlichen Raidschaden verursacht.
    Spieler ohne diesen Debuff fangen die Wellen vor den Kristallen ab um Raidschaden zu vermeiden.
    Besudelte Spieler laufen aus der Gruppe und warten, bis die Heiler diesen Debuff „weggeheilt“ haben und sie explodieren.
    Ebenso geht ihr mit der Saat der Zerstörung aus der Gruppe. Positioniert euch so wie in der Grafik angezeigt
    und fangt Wellen ab, welche auf Teufelskristalle zufliegen.



    takzjpmv.png




    Wichtig: Den ganzen Kampf über werden immer wieder Spieler mit dem Debuff "Besudelt" belegt.
    Achtet darauf, dass ihr euch mit diesem etwas von der Gruppe entfernt und erst wieder zurück geht,
    wenn der Debuff vollständig weggeheilt wurde. Ihr seht dies optisch, da ihr dann explodiert.


    Achtet auf euer Range-Radar von eurem Boss-Mod.
    Abstände "unbedingt" einhalten!


    Beachte


    "Welle der Zerstörung": Abstand von mindestens 3m einhalten !
    "Besudelt": Abstand von mindestens 6m einhalten !



    Phase I


    zakuunphase1q6sll.jpg




    Phase II


    zakuunphase2ygs68.jpg


    zakuunphase2bzcsgx.jpg




    Phase III


    zakuunphase3pbsdm.jpg



    Dies ist die sogenannte Enrage-Phase. Hier sind die Fähigkeiten aus Phase I und aus Phase II vorhanden.
    Hier ist größtmöglicher Schaden auf dem Boss notwendig.


    Wichtig: Ihr müsst noch besser aufpassen, um keinen unnötigen Raidschaden zu verursachen.


    Beachtet: Mit Beginn von Phase III setzen sich alle Timer zurück.
    Umgeht eine Überlagerung von Fähigkeiten!


    tanks1g7q5g.png
    * Steht zusammen wenn der Boss seine Waffe weggeworfen hat, um den Schaden unter euch aufzuteilen


    * Spottet den Boss, wenn ein Tank von "Seelenspalter" betroffen ist


    * Wenn ihr selber davon betroffen seid, weicht den Wellen aus und springt über die Ringe.
    Ihr werdet nach 15 Sekunden automatisch zurück teleportiert


    heilxhosu.png
    * Spieler mit "Besudelt" haben einen Schild, der entfernt wird, sobald er um eine bestimmte Menge geheilt wurde


    * Den Schaden der "Teufelsexplosionen" kann man nicht vermeiden, er muss weggeheilt werden (Phase 2 + 3)


    * Ebenso kann man den Schaden vom "Teufelskristall" nicht vermeiden


    damage95q5r.png
    * Fangt die "Wellen der Zerstörung" nur ab, wenn ihr nicht von "Latente Energie" betroffen seid


    * Achtet auf die Fähigkeit "Besudelt" und lauft aus der Gruppe, bis ihr vollgeheilt/explodiert seid


    * Achtet auf die "Saat der Zerstörung" und lauft ebenfalls aus der Gruppe.
    Stellt euch so auf, dass die "Wellen der Zerstörung" vor den "Teufelsristallen" noch abgefangen werden können


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Schattenfürst Iskar


    shadow-lord-iskar19fs3u.png




    Spieler mit dem Dämonenchakram stellen sich links zu den Lichtsäulen, um Gruppenschaden zu vermeiden.
    Lauft mit der Teufelseinäscherung nach hinten rechts an den Rand, um dort das Feuer abzulegen. Achtet möglichst darauf, nicht den Weg der Spieler zu verbauen.
    Anzus Auge sollte die meiste Zeit zwischen den Heilern hin und her geworfen werden und nur bei Bedarf an die jeweiligen Spieler übergeben werden.


    Steht in den Zwischenphasen zusammen, um den Schaden von Fokussierte Explosion auf alle Spieler aufzuteilen.
    Fokussiert dann in den ersten Zwischenphase die Priester, in der zweiten den Wächter und in der dritten den Raben.



    Pflichtaddon für diesen Kampf ist "Iskar Assist".
    Download via Curse: Hier



    takzjpmv.png




    Die Flugbahn vom "Dämonenchakram" kann variieren.
    Wenn ihr vom "Dämonenchakram" betroffen seid, lauft schnellstmöglich auf die linke Seite des Raumes.
    (Lichtsäulen beachten!)


    iskarchakramk8skt.jpg




    Wenn ihr von "Teufelseinäscherung" betroffen seid, müsst ihr es schnellstmöglich nach rechts aussen bringen.
    Der Ablageort ist der unteren Grafik zu entnehmen.


    iskarfeuer2fsk6.jpg




    Lauft bei "Fokussierte Explosion" zusammen, damit die Heiler es einfacher haben,
    die Gruppe wieder hochzuheilen.


    iskaradds33sxs.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Ihr werdet abwechselnd vom "Dämonenchakram" betroffen, achtet darauf an den Rand zu laufen


    * Unterbrecht in der zweiten/dritten Zwischenphase den "Teufelsschattenwächter", um Raidschaden zu vermeiden


    * Der Tank, der den "Teufelsschattenwächter" unterbricht, sollte in der dritten Phase den "Teufelsraben" tanken.
    So wird der Schaden durch die "Imaginäre Verderbnis" vermieden


    heilxhosu.png
    * Habt ihr das "Auge von Anzu", dispellt andere Spieler.


    * Werft das "Auge von Anzu" regelmäßig weiter um den Schaden zu verringern


    * Achtet auf den hohen Schaden von "Fokussierte Explosion"


    damage95q5r.png
    * Habt ihr das "Auge von Anzu", gebt es schnellstmöglich weiter


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Blutschatten


    gorefiend111k95.png




    In der „normalen“ Phase solltet ihr den Schaden auf Blutschatten eher vernachlässigen.
    Kümmert euch stattdessen darum, die Voids richtig abzulegen bzw. diesen auszuweichen und die Adds zu töten.
    Im Magen sollten die DDs soviele Adds wie möglich töten bzw. auf mindestens 50% bringen
    und die Heiler so viele Geister wie möglich heilen.
    In der „Festmahl“ Phase stehen wir gekuschelt direkt vor dem Boss,
    erledigen die restlichen Adds und konzentrieren uns dann auf den Boss.



    takzjpmv.png


    gorevoidsrkkog.jpg


    goredunkelheitxukg9.jpg

    goreschicksalv8jti.jpg




    Haltet Abstand, wenn ihr von einem "Blutgebundenen Konstrukt" fixiert werdet.


    goreaddshpkbg.jpg




    Festmahl-Phase


    gorefestmahlf7ka8.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Unterbrecht "Gellender Schrei"


    * Spottet den "blutgebundenen Geist", um nicht zuviele Stacks der "Teufelsflammen" zu bekommen


    * In der Festmahlphase müsst ihr die "Instabile Seele" abfangen, damit der Boss seine Energie langsamer wieder aufbaut
    und Raidschaden vermieden wird


    * Einer der Tanks sollte kurz bevor die Energieleiste wieder gefüllt ist zurück zum Boss,
    ansonsten wird ein Mitspieler die Bedrohung des Bosses bekommen


    heilxhosu.png
    * Heilt die Geister im Magen so gut wie möglich, werden sie aus dem Magen teleportiert wechseln die Lebensbalken
    (Heilt ihr einen Geist z.B. auf 80%, bekommt er außerhalb des Magens 20% Lebensenergie)


    * Zieht in der Festmahl-Phase Cooldowns wie eingeteilt


    damage95q5r.png
    * Fokussiert die Adds, der Bosschaden ist nur in der Festmahlphase wichtig


    * Bewahrt alle Cooldowns die 3 Min. oder länger Abklingzeit haben bis zur ersten Festmahlphase auf


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Kilrogg Totauge


    kilrogg16okcu.png




    Vor dem Kampf werden zwei Gruppen mit jeweils 3 Mitgliedern (1 Heiler, 1 Nahkämpfer, 1 Fernkämpfer) eingeteilt,
    die abwechselnd in die Vision des Todes gehen.
    Heiler und Fernkämpfer stehen auf der linken Seite des Raumes mit genügend Abstand zum Boss.
    Den Todeswindungen unbedingt ausweichen um den Schaden zu vermeiden. Zudem solltet ihr etwas Abstand vom Boss halten,
    da dieser zusätzlich zu den Geschossen noch Schaden verteilt, der sich mit zunehmender Entfernung verringert.
    In der Todesvision tötet ihr so viele Adds wie möglich, um einen hohen Schadens-/Heilbonus zu bekommen.
    Ziel sollte hier die Maximalanzahl von 20 Stapeln sein.



    takzjpmv.png


    Spieler die vom "Herzsucher" betroffen sind, laufen sofort aus der Gruppe Richtung Eingang
    (mittig, markiert durch eine rote Lichtsäule).
    Am Einschlagsort entsteht eine rote Pfütze (raus da!) und ein "Blutgerinsel".
    Dieses wird von Fernkämpfern schnellstmöglich getötet, da es den Boss nicht erreichen darf.
    Es darf niemand in der Flugbahn des "Herzsuchers" stehen,
    da andernfalls an dieser Stelle sofort ein weiteres "Blutgerinsel" erscheint.


    kilroggherzsucherwuk0f.jpg




    Während des ganzen Kampfverlaufs erscheinen immer wieder "Geifernde Blutdürster",
    welche von den Fernkämpfern getötet werden müssen, ehe sie das Becken hinter dem Boss erreichen.
    Andernfalls erscheint dort ein neuer "Bulliger Schrecken".


    kilroggaddsb3k3z.jpg




    Bei "Todeswindungen" erscheinen nach und nach grüne Wirbel denen ihr ausweichen müsst.
    Wichtig: Achtet darauf, dass ihr nicht in die Flugbahn des "Herzsuchers" lauft.


    kilroggtodesw.dljne.jpg




    Bei "Vision des Todes" werden eingeteilte Spieler die erscheinenden Runen besetzen.
    Und zwar so, wie es der Grafik unten zu entnehmen ist.
    Tötet in der Todesvision soviele Dämonen, bis ihr 20 Stapel des Stärkungsbuffs erhalten habt.
    Stellt euch danach dort ins Feuer um wieder am Bosskampf teilzunehmen.
    Die Priorität ist hier reiner Bossschaden solange ihr über die Stärkung verfügt.
    Ist diese ausgelaufen tötet ihr weiter die "Blutgerinsel" und die "Geifernden Blutdürster",
    bis eure Gruppe wieder die Runen besetzen muss.


    kilroggvisiony7jqj.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Ihr könnt mit aktiver Mitigation (z.B. das Blutschild des Todesritters) die Stacks vom "Rüstung schreddern" vermeiden


    * Spottet bei 2 Stacks von "Rüstung schreddern" ab


    * Der Offtank spottet die "bulligen Schrecken" und unterbricht "Verwundender Schrei"


    heilxhosu.png
    * Achtet auf den Schaden der "Todeswindungen"


    * Sobald ihr aus der Todesvision zurückgekehrt seid, könnt ihr euren Mitspielern die "Teufelsverderbnis" entfernen,
    indem ihr durch sie hindurchlauft


    * Lauft auf mittig so weit wie möglich vom Boss weg, wenn ihr vom "Herzsucher" markiert werdet.
    Nutzt eigene CD's


    damage95q5r.png
    * Euer Hauptziel sind die Adds, macht erst Schaden auf den Boss wenn keine mehr übrig sind
    Wichtig: Sie dürfen nicht zum Boss oder zum Becken laufen


    * Lauft auf der mittig so weit wie möglich vom Boss weg, wenn ihr vom "Herzsucher" markiert werdet.
    Achtet auf die Heilreichweite oder nutzt eigene CD's


    * Unterbrecht "Verwundender Schrei" von den "bulligen Schrecken", wenn ihr dafür eingeteilt wurdet


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hoher Rat des Höllenfeuers


    hellfire-councilu4pno.png



    Von Beginn an wird gegen die drei Mitglieder des Rats gleichzeitig gekämpft. Das heißt, dass die Reihenfolge, in dem wir die Bosse töten bzw. in dem wir sie in ihre 30% Phasen bringen, ist vorher klar festgelegt. Wir töten die Bosse in folgender Reihenfolge: Gurtogg, Klingenmeister, Dia. So können wir den Nachteil der 30% Fähigkeiten in Grenzen halten. Bevor der Klingenmeister seine Klinge wirft,
    könnt ihr einen Pfeil sehen, der die Richtung des Wurfes angibt. Ihr könnt der Waffe also sehr leicht ausweichen.
    Schwierig wird es mit den Spiegelbildern, die ebenfalls ihre Klingen werfen bzw. den Teufelssturm durchführen.
    Da kann es schnell unübersichtlich werden, haltet die Augen offen.
    Achtet bei den Alptraumhaften Erscheinungen am Rand auf ein violettes Leuchten,
    dort erscheinen die Klagenden Schrecken und fliegen dann geradeaus auf die gegenüberliegende Wand zu.



    takzjpmv.png


    hoherraternteozo7u.jpg


    hoherratspiegelj2rp3.jpg


    hoherratschrecken3ro15.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Tankt Dia Schattenflüsterer weit von den anderen beiden Bossen weg,
    da sie mit ihrer Fähigkeit "Leerennebel" den Schaden ihrer verbündeten absorbieren kann


    * Nutzt Cooldowns wenn sie sich in ein Phantom verwandelt, da ihr verursachter Schaden stark ansteigt


    heilxhosu.png
    * Beachtet den Schaden von "Teufelssturm", der nicht durch ausweichen o.ä. vermieden werden kann


    * Wenn ihr ein "Mal der Nekromantin" bekommt rennt bei "Ernte" nach aussen,
    damit die Pfütze nicht mitten in der Gruppe abgelegt wird


    * Bei Fixierung durch "Teufelswut" stehen bleiben, bis diese beendet ist


    * Passt auf den von der "Teufelswut" fixierten Spieler auf


    damage95q5r.png
    * Wenn ihr ein "Mal der Nekromantin" bekommt rennt bei "Ernte" nach aussen,
    damit die Pfütze nicht mitten in der Gruppe abgelegt wird


    * Bei Fixierung durch "Teufelswut" stehen bleiben, bis diese beendet ist.


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Kormrok


    kormok1iuu3c.png



    Am Rand der Arena befinden sich drei verschiedene Pfützen (Grün: Besudelt, Violett: Schatten, Orange: Explosiv),
    in die der Boss in regelmäßigen Abständen springt. Dadurch verstärkt er einzelne Fähigkeiten bzw. er wirkt durch diese „Pfützenbuffs“ verschiedene Angriffe, die sich je nach Pfütze unterscheiden. Die Reihenfolge der Pfützen ist hier Grün, Violett und zuletzt Orange,
    er nutzt aber jede Pfütze nur ein mal. Während des Kampfes muss man sich also ständig umstellen und auf die jeweilige Situation reagieren. Damit das ganze reibungslos abläuft, ist das Einhalten der Taktik zwingend notwendig. Die Runen am Boden, sollten beispielsweise möglichst schnell ausgelöst werden (durchlaufen), um hohen Raidschaden zu vermeiden. Wenn diese Runen verstärkt sind, tauchen sie immer wieder neu in Blickrichtung des Auslösers auf, bis die Runen „aufeinander“ liegen.
    In der Orangen Phase werden die Runen immer in Richtung Mitte ausgelöst, damit diese sich dort gegenseitig aufheben.
    Bei diesem Boss solltet ihr darauf achten euch zu verteilen, wenn Hämmern gewirkt wird, so verhindert ihr unnötigen Schaden.
    Generell solltet ihr bei Kormrok die Augen offen halten und so vielem wie möglich ausweichen.



    takzjpmv.png


    Vor Aktivierung von "Verschleppende Hände", unter Einhaltung von 4m Abstand, an der grünen Lichtsäule sammeln.
    Tank sofort aus "Besudelter Brecher" rausholen!


    Wichtig: Abhängig von der Bossposition, kann von der RL ein anderer Sammelpunkt angesagt werden.


    kormrokgrn4nubp.jpg




    Weicht bei "Mächtige Teufelsflut" unbedingt aus, da hier alle 3 Pfützen aktiv werden.
    Der Sammelpunkt für "Packende Hände"ist IMMER an der entsprechenden Lichtsäule (Violett, Orange, Grün).


    kormroklilafbu67.jpg




    "Mächtige explosive Runen" werden von DD's ausgelöst, welche den Schaden der Auslösung mit einem CD abfangen können.
    Dabei ist darauf zu achten, dass ihr die Runen mit Blickrichtung Mitte auslöst.
    Andernfalls erscheinen die Runen woanders und müssen erneut zur Mitte gebracht werden,
    was unnötigen Raidschaden mit sich bringt.


    kormrokorange3oujc.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Je nachdem, in welche Pfütze der Boss zuvor gesprungen ist, wirkt er eine spezielle Fähigkeit auf den aktiven Tank:
    "Hinwegfegen" (Violett), "Explosive Eruption" (Orange) oder "Besudelter Brecher" (Grün)


    * Spottet jedes Mal, nachdem eine dieser drei Fähigkeiten gewirkt wurde (1 Stapel von "Teuflische Berührung")


    heilxhosu.png
    * Achtet auf die Spieler, die die Runen auslösen (besonders wenn diese verstärkt sind,
    da die Runen eine Zeit lang wieder neu erscheinen)


    * Achtet auf den einkommenden Schaden von "Hämmern"


    damage95q5r.png
    * Vernichtet "Packenden Hände" / "Verschleppende Hände" so schnell es geht


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Eiserner Häscher


    iron-reaver1ktujl.png



    Der Eiserne Häscher wird von Mar’tak besetzt, die wir vom ersten Boss, dem Höllenfeuerangriff kennen.
    Bei diesem Boss ist viel ausweichen angesagt.
    Speziell bei der Fähigkeit Blitz solltet ihr aufpassen nicht getroffen zu werden.
    Der Boss schaut immer zuerst eine Weile in die Richtung, in die er gleich stürmen wird.
    Wer also die Augen offen hält, kann dem Angriff leicht ausweichen.

    In der zweiten Phase solltet ihr euch besonders auf das Ausweichen konzentrieren,
    da der Boss ohnehin 95% weniger Schaden bekommt macht es wenig Sinn ihn zu attackieren.
    Seht nur zu, dass ihr die Bomben, die der Boss abwirft so schnell wie möglich durch Schaden zerstört.
    Verteilt euch, damit die Instabile Kugel nicht unnötig viele Spieler trifft.



    takzjpmv.png


    Weicht in der Bodenphase dem "Sperrfeuer" und dem "Blitz" aus, da beide Fähigkeiten tödlich enden können.
    Haltet Abstand zueinander (8m)!

    reaverbodenpqu33.jpg




    Steht in der Luftphase weder in Pfützen (da diese euch verlangsamen und durch den Boss entzündet werden),
    noch steht oder rennt durch Feuer. Dadurch sammelt ihr unnötige Stapel von "Feuerbrand".
    Zudem achtet auf den Einschlagsort von "Fallender Schlag" und entfernt euch aus diesem, um tödlichen Schaden zu vermeiden.
    In der Luftphase trifft "Artillerie" auch Heiler und DD's, bringt diese daher schnellstmöglich aus dem Raid.
    Versucht aber in Heilreichweite zu bleiben.


    reaverluftiruz2.jpg


    tanks1g7q5g.png
    * Wenn der Boss "Artillerie" auf euch wirkt, wechselt den Tank


    * Der Tank mit der Artillerie läuft nun so schnell und weit von den anderen Spielern weg wie möglich,um den Schaden zu verringern


    heilxhosu.png
    * Achtet auf den hohen Schaden vom "Hämmern"


    * "Fallender Schlag" verursacht ebenfalls hohen Schaden


    * Wenn ihr von "Artillerie" betroffen seid, bringt diese schnell aus dem Raid



    Hinweis zu einer Bossmechanik


    * Der Eiserne Häscher visiert mit seinem "Sperrfeuer" immer Heiler an.
    Es kann daher also kontrolliert werden, in welche Richtung dieses geschossen wird.


    damage95q5r.png
    * In der Luftphase solltet ihr euch auf die Bomben am Boden konzentrieren und diese schnell zerstören


    * Wenn ihr von "Artillerie" betroffen seid, bringt diese schnell aus dem Raid


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------